Schriftgröße verändern

Kontakt

Inga Brandt
Inga Brandt
Gustav-Schatz-Hof 10
24143 Kiel
Tel.: 0431 90896166
kh.gustav-schatz-hof (at) awo-kiel (dot) de
Holger Jansen
Holger Jansen
Gustav-Schatz-Hof 10
24143 Kiel
Tel.: 0431 90896166
kh.gustav-schatz-hof (at) awo-kiel (dot) de

Profil

 

Unser Kinderhaus ist seit 2013 Teil des Gustav-Schatz-Hofes in Kiel-Gaarden. Wir betreuen 30 Kinder in drei Krippengruppen und 66 Kinder in drei Elementargruppen, die in 6 Gesprächsgruppen zu jeweils 11 Kindern aufgeteilt sind.

In unserem Kinderhaus begegnen sich Menschen unterschiedlicher Herkunft. Aufwachsen mit kultureller Vielfalt ist Realität und Normalität für unsere Kinder. Wir verstehen diese Vielfalt als Bereicherung.

Für unsere pädagogische Arbeit im Kinderhaus ergeben sich daraus folgende Schwerpunkte:

  • Sprachbildung - ist bei uns in den Alltag integriert und wird durch geeignete Sprachanlässe, wie beispielsweise Rollenspiele, Bilderbuchbetrachtungen oder Singspiele intensiviert. In den Gesprächsgruppen kommen wir mit den Kindern in den Dialog über Themen der Kinder, ihre Bedürfnisse und Interessen, und es werden Belange des Hauses, wie Regeln und Abläufe besprochen. Zudem haben wir durch verschiedene Sprachförderprogramme die Möglichkeit, die Kinder intensiv in Kleingruppen zu fördern.

  • Kreativität – ist ein wichtiger Bestandteil des Kindergartenalltags. Unser gut ausgestattetes Atelier bietet den Kindern vielfältige Möglichkeiten zum Malen, Basteln und Gestalten. Im Bauraum entstehen fantasievolle Konstruktionen und Werkstücke.

  • Spiel & Bewegung – findet so oft es geht draußen statt, im Garten  und auf der Dachterrasse. Drinnen bietet der Großraum viel Platz für Bewegungs- und Kreisspiele. Zudem bietet unsere Bewegungslandschaft mit den Hengstenberg -materialien vielfältige Kletter- und Balanciermöglichkeiten.

  • Musik - als Sprache der Welt findet bei uns im Morgenkreis, im Rahmen von Freispiel- und Neigungsangeboten, zu Festen und Feiertagen ihren Platz. Ein umfangreicher Fundus an Rhythmusinstrumenten bietet vielfältige Anreize für Spiele und Begleitung von Liedern.

  • Selbstkompetenz – lebens- und alltagspraktische Fertigkeiten zu vermitteln und zu fördern ist ein bedeutender Bestandteil der pädagogischen Arbeit und dient der Vorbereitung auf die Schule und das „Großwerden“.

  • Sozialkompetenz - also ein angemessenes Verhalten im Miteinander und die Fähigkeit, Konflikte friedlich lösen zu können, ist eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Teilhabe an Gemeinschaften.

  • Wir arbeiten nach dem Konzept der Offenen Arbeit. Für uns bedeutet das, dass sich die pädagogischen Angebote in erster Linie nach den Interessen und Bedürfnissen der Kinder richten. Dabei spielen auch die Schwerpunkte der einzelnen Mitarbeiter*innen sowie die Anforderungen an uns als Bildungseinrichtung eine wichtige Rolle.